Eilmeldung

Eilmeldung

Stellenabbau und Investitionsaufschub bei Scania

Sie lesen gerade:

Stellenabbau und Investitionsaufschub bei Scania

Schriftgrösse Aa Aa

Der schwedische Nutzfahrzeughersteller Scania ist in den Strudel der Krise geraten. Im vierten Quartal 2011 gab es einen Rückgang des Nettogewinns von fast einem Drittel auf rund 240 Millionen Euro.

Scania will nun die Produktion drosseln und Personal abbauen. So sollen knapp 2000 Zeitverträge von Beschäftigten nicht verlängert werden. Auch sollen einige Investitionen aufgeschoben werden.