Eilmeldung

Eilmeldung

Dutzende Tote nach Fußballspiel in Ägypten

Sie lesen gerade:

Dutzende Tote nach Fußballspiel in Ägypten

Schriftgrösse Aa Aa

Im ägyptischen Port Said ist es nach dem Match zweier Erstligisten zu schweren Krawallen gekommen, bei denen rund 80 Menschen getötet wurden. Ein Trainer sagte, schwerverletzte Fans seien in den Umkleidekabinen versorgt worden; viele seien dabei gestorben. Die Zahl der Verwundeten geht in die Tausende.

Zu den Ausschreitungen war es nach einem Spiel des erfolgreichen Kairoer Vereins Al-Ahli gegen Al-Masri aus Port Said gekommen. Nach dem überraschenden Sieg des Teams von Al Masri waren Hunderte Fans des Vereins auf das Spielfeld gestürmt. Augenzeugen berichteten, sie hätten regelrecht Jagd auf die Spieler von Al-Ahli gemacht. Regionale Zeitungen hatten die Partie im Vorfeld als “Spiel der Vergeltung” bezeichnet – und damit die Stimmung wohl gefährlich aufgeheizt. Mehrere Spieler von Al-Ahli übten hzudem arsche Kritik an den Sicherheitskräften: Diese seien plötzlich verschwunden oder hätten nichts unternommen, hieß es.

Port Said ist rund 200 Kilometer von der Hauptstadt Kairo entfernt. Dort wurde ein Fußballspiel wegen der Vorfälle in Port Said abgebrochen, worauf wütende Fans Teile des Stadions in Brand steckten. Menschen kamen dabei nicht zu Schaden. Der Präsident des ägyptischen Fußballverbandes setzte alle Spiele der ägyptischen Erstliga bis auf weiteres aus.