Eilmeldung

Eilmeldung

Neue Strategie der NATO in Afghanistan?

Sie lesen gerade:

Neue Strategie der NATO in Afghanistan?

Schriftgrösse Aa Aa

Die NATO scheint es plötzlich in Afghanistan eilig zu haben. Bisher war Ende 2014 das Schlüsseldatum für den Abzug der internationalen Truppen, die gemeinsam mit den Afghanen gegen die radikalislamischen Taliban kämpfen. Nun heißt es, die ISAF bleibe zwar bis 2014, wolle die Verantwortung für die Sicherheit des Landes aber bereits Mitte 2013 den Afghanen übertragen. “Die NATO-Truppen befinden sich heute in einer ähnlichen Lage, in der die sowjetischen Truppen in den achtziger Jahren waren”, so Claude Moniquet vom European Strategic Intelligence and Security Center in Brüssel. “Sie kontrollieren die großen Städte und die Verbindungsstraßen nur tagsüber. Nachts sind es die Aufständischen, die das Land kontrollieren.” Frankreich hatte vor kurzem erklärt, die Kampftruppen ab Ende 2013 abziehen zu wollen. Im April und Mai sind in diesem Jahr Präsidentschaftswahlen. In den USA wird im Spätherbst ein neuer Präsident gewählt. Und die Taliban? Sie bereiten sich möglichwerweise darauf vor, in absehbarer Zeit Afghanistan auch tagsüber zu kontrollieren.