Eilmeldung

Eilmeldung

30. Jahrestag der Massaker von Hama

Sie lesen gerade:

30. Jahrestag der Massaker von Hama

Schriftgrösse Aa Aa

Die syrische Regierung hat Demonstrationen zum Gedenken an ein Massaker, heute vor 30 Jahren, offenbar weitgehend verhindern können.

Polizei und Armee gingen, Augenzeugenberichten zufolge, besonders in Hama gemeinsam gegen jeglichen Versuch vor, an das Ereignis zu erinnern.

In vielen Städten hatten Demonstranten daher bereits gestern des Massakers von 1982 gedacht.

Der Vater des jetzigen Präsidenten Baschar al-Assad, ließ damals in Hama einen Aufstand sunnitischer Islamisten blutig niederschlagen. Weit mehr als 10.000 Menschen wurden getötet.

Die Regierung hatte anlässlich des Jahrestages die Armeepräsenz in der Protesthochburg Hama und anderen Landesteilen erhöht, um gegen Demonstranten vorgehen zu können.

Rund zehn Menschen seien bei den Aktionen der Armee getötet worden, außerdem sei es zu Massenfestnahmen gekommen, hieß es aus Kreisen der Opposition.