Eilmeldung

Eilmeldung

Ägypten kommt nicht zur Ruhe

Sie lesen gerade:

Ägypten kommt nicht zur Ruhe

Schriftgrösse Aa Aa

In Kairo belagerten am Freitagmorgen aufgebrachte Ägypter das Innenministerium, für den Nachmittag Protestaktionen gegen den Militärrat geplant. Aktivisten machen die Militärs für die Ausschreitungen am Rande eines Fußballspiels in Port Said verantwortlich, dabei waren 74 Menschen getötet worden.

Die Krawalle sollen von bezahlten Schlägertrupps provoziert worden sein: “Ich komme aus Al Atras, bin ein Al-Ahli-Anhänger. Ich mache die Polizei für alles verantwortlich. Normalerweise werden wir durchsucht, aber diesmal nicht!”, findet ein junger Fußball-Fan. “Das war keine Fußballrandale, das war organisiert. Der Militärrat ist verantwortlich. er versprach uns Sicherheit bei den Liga-Spielen. Sie sollten verschwinden, man kann ihnen nicht trauen!”, meint ein anderer.

In der Nacht hatten mehrere tausend Menschen ein Regierungsgebäude in Kairo mit Steinen beworfen. Eine Person wurde erschossen.