Eilmeldung

Eilmeldung

Vier Tage Streik an französischen Flughäfen

Sie lesen gerade:

Vier Tage Streik an französischen Flughäfen

Schriftgrösse Aa Aa

An französischen Flughäfen wird gestreikt – wieder einmal. Diesmal, weil die Regierung ähnlich wie bei der Bahn eine “Grundversorgung” sichern will. Für Gewerkschaften ist dies ein Frontalangriff auf das Streikrecht.

Die Arbeitsniederlegungen verschiedener Berufsgruppen an den französischen Flughäfen führten zu schweren Behinderungen im Luftverkehr. Die Passagiere sind entnervt. Marcel (53), ein Franzose in der Warteschlange am Flughafen Roissy in Paris, will in den Süden Frankreichs. Er hat einen Langstreckenflug hinter sich. Er erzählt: “Wir kamen aus Montreal und hatten Verspätung. Unser Anschlussflug war weg. Dann haben sie uns auf einen anderen Flug umgebucht. Der wurde wegen Streik annulliert. Dann haben sie uns wieder auf einen anderen Flug umgebucht, der wurde auch wegen Streik abgesagt. Jetzt heißt es, schlafen Sie hier, fliegen Sie morgen.”

Wer dieser Tage nach oder über Frankreich fliegt, muss also mit Schwierigkeiten rechnen. Es soll noch bis Donnerstag gestreikt werden.

Die Regierung in Paris will das Streikrecht dahingehend ändern, dass Mitarbeiter ihre Aktionen mindestens 48 Stunden vorher bekanntgeben müssen.