Eilmeldung

Eilmeldung

Streik auf Frankreichs Flughäfen

Sie lesen gerade:

Streik auf Frankreichs Flughäfen

Schriftgrösse Aa Aa

Den zweiten Tag in Folge wird an Frankreichs Flughäfen gestreikt, doch das Chaos blieb aus. Da viele Passagiere vorab gewarnt worden waren, erschienen sie erst gar nicht.

Insbesondere Air France musste Flüge streichen: Die Hälfte der Langstreckenflüge und gut ein Drittel der Kurz- und Mittelstrecken wurden vorsichtshalber abgesagt. Auf den Flughäfen blieb es ruhig – und auch die Gewerkschaften zeigen sich gelassen: “Wir sind in der Wahlkampfphase, deshalb wird die Regierung nicht so leicht nachgeben, das wissen wir. Wir sind geduldig, wir werden jeden Tag unsere Leute mobilisieren und zeigen, dass dieses Gesetz nichts taugt”, meint Yves Deshayes von der Pilotengewerkschaft SNPL.

Absagen in letzter Minute gab es aber dennoch, weil zum Beispiel Piloten fehlten. Die Beschäftigten der Fluggesellschaften und Flughäfen streiken noch bis Donnerstag gegen die Pläne der Regierung, wie bei der Bahn das Streikrecht einzuschränken und eine Art Grundversorgung sicherzustellen.