Eilmeldung

Eilmeldung

Generalstreik in Griechenland

Sie lesen gerade:

Generalstreik in Griechenland

Schriftgrösse Aa Aa

Aus Protest gegen neue Einsparungen sind in Griechenland Tausende in den Streik getreten. In Athen demonstrierten nach Schätzungen der Polizei rund 10.000 Menschen gegen die massiven Sparpläne. Es kam es zu kleineren Zwischenfällen mit der Polizei.

Fähren zu den Inseln der Ägäis blieben in den Häfen. Schulen waren geschlossen. Ärzte in staatlichen Krankenhäusern behandelten nur Notfälle. Die Streiks legten den öffentlichen Verkehr in der Hauptstadt lahm. Die Taxis fuhren allerdings.

Die griechische Regierung steht massiv unter Druck. Finanzminister Evangelos Venizelos sagte: “Niemand ist ein Herkules. Niemand kann Hydra alleine gegenübertreten. Wir müssen uns ohne Hochmut auf diesen Kampf einlassen. Wir müssen die Griechen überzeugen, wir müssen ihnen unser Sparprogramm erklären. Unser Ziel heißt: Wir wollen den Euro behalten, wir wollen in der EU bleiben, und wir wollen kämpfen, um verlorenen Grund wieder gutzumachen.”

Die Griechen vom Sprarprogramm zu überzeugen, wird schwierig, denn in der Bevölkerung ist die Politikverdrossenheit ohnehin schon groß.