Eilmeldung

Eilmeldung

Putsch auf den Malediven

Sie lesen gerade:

Putsch auf den Malediven

Schriftgrösse Aa Aa

Auf den Malediven hat das Militär einen Putschversuch unternommen. Nach Angaben von Augenzeugen haben Meuterer aus der Polizei und Demonstranten den staatlichen Rundfunk eingenommen. Die Opposition hatte die Bevölkerung dazu aufgerufen, auf die Straße zu gehen.

Der Präsident der Malediven, Mohamed Nasheed, gab nach Stunden der Ungewissheit dem Druck nach und kündigte in einer Rede an die Nation seinen Rücktritt an. Der bisherige Stellvertreter Mohammed Waheed Hassan soll das Amt übernehmen.

Als der Aufstand begann, befand sich Nasheed offenbar im Hauptquartier der Armee in Male, der Hauptstadt des Landes. Er war seit 2008 im Amt.

Nach der Festnahme eines Richters war es in den vergangenen Wochen in dem Inselstaat immer wieder zu Protesten gekommen. Zuletzt hatten bei einer Demonstration der Polizei gegen eine umstrittene Anordnung der Regierung in der Hauptstadt Male Soldaten mit Gummigeschossen auf Beamte gefeuert. Die Polizei war angewiesen worden, nicht länger für die Sicherheit von Demonstranten zu sorgen.