Eilmeldung

Eilmeldung

Spektakuläres Judo in Paris

Sie lesen gerade:

Spektakuläres Judo in Paris

Schriftgrösse Aa Aa

Schneller Sieg für Rishod Sobirov beim Judo-Grand-Slam in Paris in der Kategorie bis 60 Kilo. Der Usbeke schickte seinen südkoreanischen Gegner Kim Won Jin auf die Matte.

Yuka Nishida aus Japan ist die Nummer eins im Frauen-Judo. Warum, das zeigte sie gegen Bundmaa Munkhbaatar aus der Mongolei. Sie gewann per Ippon das Finale bis 52 Kilo.

Ganz schnell wollte Telma Monteiro in der Klasse bis 57 Kilogramm ganz oben auf das Podium: Die Portugiesin brauchte keine zehn Sekunden, um Sato Aiko aus Japan zu bezwingen. Die Nummer zwei der Welt am Boden – Telma Monteiro darf jubeln.