Eilmeldung

Eilmeldung

Regierung in Athen verschiebt Treffen auf Mittwoch

Sie lesen gerade:

Regierung in Athen verschiebt Treffen auf Mittwoch

Schriftgrösse Aa Aa

Begleitet von heftigen Protesten versucht Griechenlands Regierungschef Lucas Papademos weiter, die Sparvorgaben aus Brüssel durchzusetzen.
 
Ein entscheidendes Treffen mit den Parteispitzen der Regierungskoalition wurde von Dienstag Abend auf Mittwoch Morgen verschoben. Falls die Maßnahmen gebilligt werden, könnten sie den Ministerrat und dann das Parlament passieren – eine Voraussetzung für die neue Milliardenfinanzspritze der Troika.
Zuvor hatte sich Papademos mit wichtigen Gewerkschaftsvertretern getroffen. Die lehnen die Pläne ab.
 
Die Wut über die Sparmaßnahmen entlud ich erneut auf den Straßen der Hauptstadt und in Thessaloniki. 20.000 Menschen schlossen sich dem Streikaufruf der größten Gewerkschaften an, sie legten für 24 Stunden die Arbeit nieder.
 
Demonstranten verbannten eine Deutschland-Flagge, um gegen den wachsenden Druck zu protestieren. Berlin und Paris hatten zuletzt wiederholt größere Sparanstrengungen von Athen gefordert. Viele Griechen lehnen das als Bevormundung ab.