Eilmeldung

Eilmeldung

Viele Zivilisten in Homs getötet

Sie lesen gerade:

Viele Zivilisten in Homs getötet

Schriftgrösse Aa Aa

In der syrischen Stadt Homs sind bei Angriffen der Truppen von Präsident Baschar al-Assad unbestätigten Angaben zufolge 50 Menschen getötet worden. Unter den Toten dieser Nacht sind nach Angaben von Menschenrechtsorganisationen drei Familien, bei denen alle Mitglieder, Großeltern, Eltern und Kinder, ausgelöscht wurden.

Die Einheiten des Präsidenten sind bis in Zentrum von Homs vorgerückt. Homs ist eine Hochburg der Protestbewegung.

Die verzweifelten Menschen versuchen, den Verletzten so gut wie möglich zu helfen.

Seit fünf Tagen geht Präsident Baschar al-Assad mit Panzern gegen Regierungsgegner in Homs vor, allerdings lässt er auch Wohnviertel bombardieren.

Frauen und Kinder fliehen in Angst. In Homs gibt es keinen Strom, die Kommunikationsmöglichkeiten sind weitestgehend eingeschränkt.

In den vergangenen 48 Stunden starben nach Angaben von Menschenrechtsorganisationen 150 Menschen bei den Angriffen in Homs – die meisten von ihnen waren Zivilisten.