Eilmeldung

Eilmeldung

Inselparadies Malediven: Keine Gefahr für Urlauber

Sie lesen gerade:

Inselparadies Malediven: Keine Gefahr für Urlauber

Schriftgrösse Aa Aa

Die Malediven sind als Urlauberparadies bekannt. Seit dem Putsch stellt sich die Frage der politischen Stabilität, wir sprachen mit Bernard Savage, dem Leiter der EU-Delegation in Sri Lanka, die auch für die Malediven zuständig ist: “Bis jetzt kam es unseren Informationen zufolge zu keiner Rechtsverletzung der Verfassung. Wir beziehen nicht Stellung. Die EU-Außenbeautragte Catherine Ashton hat betont, dass wir die Verfassung und die geltenden Gesetze unterstützen und uns für den Fortbestand der Demokratie einsetzen sollen. Wir erwarten von allen Parteien, dass sie nicht auf Gewalt zurückgreifen und keine Hetzreden halten, damit der demokratische Wandel weiter geht.”

Die Urlauber auf den Malediven, unter ihnen sind auch 5.000 Deutsche, können Savage zufolge ihre Ferien weiter genießen: “Die Touristen, die auf die Malediven reisen, landen auf der Insel Hulhule, die gegenüber der Hauptstadt Male liegt. Von dort begeben sie sich direkt in die Resorts. Die Resorts auf den Malediven befinden sich alle auf unbewohnten Inseln, wo keine Einheimischen leben. Nichts deutet auf eine Gefährdung der Urlauber hin. Der Betrieb auf der Insel Hulhule geht weiter wie zuvor. Wir werden sehen, wie sich die politischen Unruhen auf den Ruf der Malediven auswirken. Es ist natürlich keine gute Werbung für die Insel.”