Eilmeldung

Eilmeldung

Kritik an neuem Renault-Werk in Marokko

Sie lesen gerade:

Kritik an neuem Renault-Werk in Marokko

Schriftgrösse Aa Aa

Der französische Autobauer Renault verstärkt sein Engagement im Low-Cost-Sektor. Der Mutterkonzern der rumänischen Billigmarke Daccia eröffnete eine Fabrik in Marokko. In dieser soll der Minivan Lodgy von Daccia gefertigt werden.

An der Einweihung nahm neben Renault-Chef Carlos Ghosn auch der marokkanische König teil. Schon im Vorfeld handelte sich der zum Teil in Staatsbesitz befindliche Renault-Konzern mit der Standortentscheidung Kritik ein.

Der Vorwurf lautete, Renault lagere Arbeitsplätze ins Niedriglohnland Marokko aus, gleichzeitig schrumpfe der Anteil der Industrie an der heimischen Wirtschaft.