Eilmeldung

Eilmeldung

Ägypten rüstet sich für neue Proteste

Sie lesen gerade:

Ägypten rüstet sich für neue Proteste

Schriftgrösse Aa Aa

Der ägyptische Militärrat hat in Erwartung neuer Protestaktionen die Sicherheitsmaßnahmen verschärft. Soldaten und Militärpolizisten gingen vor öffentlichen Einrichtungen in Stellung. Mehrere Gruppen haben für den Samstag zum Generalstreik aufgerufen.

Die Stimmung in der Bevölkerung richtet sich immer stärker gegen die herrschenden Militärs: “Die Regierung sagt, daß es auf dem Tahrir Terroristen gibt. Sie selbst schicken sie dorthin. Warum kommen sie nicht selber und sehen, was wir wollen. Gebt uns Arbeit! Wir haben Familien und Kinder. Vor 25 Jahren haben wir unseren Universitätsabschluss gemacht – und wir haben noch immer keinen Job. Was ist das für eine Regierung?”, klagt ein demonstrant und ein anderer meint: “Alle, die das ägyptische Volk betrügen sollen sich schämen. Jeder, der nicht hält, was er verspricht, soll sich schämen. Dies ist eine Revolution der aufrichtigen Menschen”.

Am 11. Februar wird es ein Jahr her sein, seit Präsident Mubarak die Macht an den Militärrat abgab. Doch seither hat sich in den Augen vieler Ägypter wenig zum besseren gewendet. Vor allem in der Wirtschaft geht es nicht voran.

Auf dem Tahrir-Platz gehen die Vorbereitungen weiter. Nach dem Freitagsgebet wollen mehr als 10.000 Menschen demonstrieren. An diesem Freitag will man auch den Jahrestag von Mubaraks Sturz feiern”.