Eilmeldung

Eilmeldung

Mörder von Zoran Djindjic in Spanien verhaftet

Sie lesen gerade:

Mörder von Zoran Djindjic in Spanien verhaftet

Schriftgrösse Aa Aa

Die Polizei im spanischen Valencia hat mehrere seit Jahren flüchtige serbische Unterweltgrößen verhaftet. Unter ihnen ist Vladimir Milisavljevic, der in Abwesenheit für die Ermordung des serbischen Ministerpräsidenten Zoran Djindjic vor neun Jahren verurteilt wurde.

Djindjic war der erste frei gewählte Regierungschef Serbiens. 2007 wurden 12 Männer im Zusammenhang mit seiner Ermordung verurteilt. Milisavljevic erhielt eine Haftstrafe von 40 Jahren. Er und mehrere seiner Mittäter befanden sich seither auf der Flucht.

Zoran Djindijic war im März 2003 vor einem Regierungsgebäude in Belgrad auf offener Straße erschossen worden. Ermittler vermuteten als Motiv seine Zusammenarbeit mit dem Internationalen Kriegsverbrechertribunal für das ehemalige Jugoslawien in Den Haag. Offenbar wollten die Täter die Überstellung von mutmaßlichen serbischen Kriegsverbrechern an das Gericht verhindern.