Eilmeldung

Eilmeldung

Griechisches Parlament muss über Sparpaket abstimmen

Sie lesen gerade:

Griechisches Parlament muss über Sparpaket abstimmen

Schriftgrösse Aa Aa

An diesem Wochenende muss das griechische Parlament über ein umfassendes Sparpaket abstimmen. Die Einschnitte sehen Lohnkürzungen im Privatsektor sowie Entlassungen von 150.000 Staatsbediensteten bis 2015 vor.

Ministerpräsident Lucas Papademos ist unter Druck. Er muss das Sparpaket durchbringen, sonst gibt es die neuen Milliarden-Hilfen der EU und des Internationalen Währungsfonds nicht.

Abweichlern hatte er mit einem Ausschluss aus der Regierung gedroht.

In den Medien entlädt sich der Unmut über die weiteren Maßnahmen. Besonders schlecht kommt die deutsche Kanzlerin Angela Merkel weg.

Aus Protest gegen die geplanten Sparmaßnahmen legen die griechischen Gewerkschaften den zweiten Tag in Folge das öffentliche Leben weitgehend lahm. U-Bahnen bleiben geschlossen, auch Bus- und Bahnfahrer streiken weiter. Zudem sind Demonstrationen geplant.

Nicht zu übersehen ist der Protest am Wahrzeichen Athens, der Akropolis. Mitglieder der Kommunistischen Partei kritisieren auf Transparenten die Vorgaben der Europäischen Union.