Eilmeldung

Eilmeldung

Kindesentführerin bekennt sich nach 23 Jahren zu ihrer Tat

Sie lesen gerade:

Kindesentführerin bekennt sich nach 23 Jahren zu ihrer Tat

Schriftgrösse Aa Aa

Eine 51jährige Amerikanerin hat vor einem Gericht in New York zugegeben, vor 23 Jahren einen Säugling entführt zu haben. Ann Pettway hatte sich als Krankenschwester ausgegeben, um das erkrankte Baby zu entführen. Mehr als zwanzig Jahre zog sie das Mädchen wie ihr eigenes Kind auf. Vor Gericht gab sie keine Erklärung für ihre Tat, die sie ursprünglich geleugnet hatte.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Haftstrafe von mindestens zehn Jahren beantragt. Joy White, die Mutter des entführten Kindes, will, dass Pettway für 23 Jahre ins Gefängnis kommt — ein Jahr für jedes Jahr, das sie von ihrer Tochter getrennt war.

“Ich werde ihr Gesicht niemals vergessen”, so White nach der Verhandlung. “Sie kam zu mir ins Krankenhaus und sagte: ´Hör auf zu weinen. Deinem Baby wird es bald wieder gut gehen.´Dann streichelte sie mich an der Schulter und wusste dabei doch ganz genau, was sie vorhatte.”

Der spektakuläre Fall kam im vergangenen Jahr ans Tageslicht, nachdem die entführte Carlina eigene Recherchen über ihre Herkunft angestellt hatte. Schließlich bewiesen DNA-Tests, dass sie das Kind von Joy White ist.