Eilmeldung

Eilmeldung

Weitere schwere Gefechte in Syrien

Sie lesen gerade:

Weitere schwere Gefechte in Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

In Syrien haben Gegner und Anhänger von Präsident Bashar al-Assad ihre Kämpfe fortgesetzt. Laut Angaben der Opposition sind am Samstag im ganzen Land etwa 50 Menschen getötet worden. Die meisten Toten gab es in der Stadt Homs, die von der syrischen Armee weiter unter schweren Beschuss genommen wurde.

In der Hauptstadt Damaskus ist laut Angaben der staatlichen Medien ein ranghoher Offizier der syrischen Streitkräfte erschossen worden.

Derweil sind Assads Truppen in die Stadt Sabadani nahe der Grenze zum Libanon eingerückt. Laut Oppositionsangaben vereinbarten die Rebellen dort nach einer einwöchigen Schlacht eine Waffenruhe mit den Regierungstruppen.

Auf der anderen Seite der Grenze, in der nordlibanesischen Stadt Tripoli wurden die Kämpfe ebenfalls eingestellt. Während der Gefechte zwischen Unterstützern und Gegnern Assads waren mindestens drei Menschen getötet worden.