Eilmeldung

Eilmeldung

Peru: Terrorchef "Artemio" festgenommen

Sie lesen gerade:

Peru: Terrorchef "Artemio" festgenommen

Schriftgrösse Aa Aa

In Peru haben die Sicherheitskräfte einen Anführer der Rebellengruppe “Leuchtender Pfad” schwer verletzt festgenommen. Auf der Krankenbahre hielt er den Arm zum Sieg gereckt, was die Umstehenden aber unterbanden. Florindo Flores Hala, genannt “Artemio”, ist der Letzte aus der historischen Führung der Maoisten-Gruppe. Jetzt wurde er in dem Andenortschaft Tocache vom Militär gefasst. Dabei kam es zu einem Schusswechsel, bei dem Hala am Arm und in der Brust verwundet wurde.

Der “Leuchtende Pfad” hatte vor allem vor rund 20 Jahren in Peru für massiven Terror gesorgt und das Land mit Anschlägen und Attacken an den Rand des Abgrunds gebracht, zudem sind die Linksextremisten in Drogen- und Waffenschmuggel verstrickt. Im Verlaufe des Konflikts kamen rund 70 000 Menschen ums Leben. Erst, als die Rebellenführer in den 1990erjahren gefasst werden konnten, ließ der Konflikt nach.

Die jetzige Festnahme, bei der auch zwei weitere Pfad-Mitglieder gefasst, sowie Munition und Waffen sichergestellt wurden, ist vor allem ein Sieg für Staatschef Ollanta Humala. Der begab sich selbst nach Tocache, um die Festnahme mit den Soldaten zu feiern.