Eilmeldung

Eilmeldung

Whitney Houston ist verstummt

Sie lesen gerade:

Whitney Houston ist verstummt

Schriftgrösse Aa Aa

Whitney Houston hat mit ihrer Stimme Millionen begeistert und gerührt. Nach ihrem überraschenden Tod trauern ihre Fans und weltweit wird über die Umstände ihres Todes spekuliert.

Die Ermittler haben angeblich mehrere Pillendosen in der Hotelsuite der Sängerin gefunden. Die Ergebnisse der Autopsie werden frühestens in sechs Wochen veröffentlicht.

Whitneys Ex-Mann Bobby Brown reiste nach Los Angeles, um der gemeinsamen Tochter Bobbi Kristina beizustehen. Die 18-Jährige wurde ins Krankenhaus eingeliefert, weil sie hysterisch, erschöpft und nicht zu trösten gewesen sei.

Auch ihre Fans trauern um die Diva, die mit vielen Dämonen zu kämpfen hatte: “Sie war eine Inspiration, sie gab uns schöne Musik und ich erinnere mich an die junge Whitney Houston und ihre lebhafte Musik. Wir tanzten dazu und fühlten uns einfach gut.” Eine andere Frau meinte: “Ich war begeistert, als ich hörte, dass sie versuchte zurückzukommen, nach alldem, was sie durchgemacht hatte. Ihr Tod war ein Schock. Was ich am meisten an ihr liebte, war ihre wunderschöne, engelsgleiche Stimme.”

Bei ihrem letzten öffentlichen Auftritt am vergangenen Donnerstag sang Whitney Houston “Yes, Jesus loves me.”