Eilmeldung

Eilmeldung

Auf den Tag genau vor 53 Jahren: Castro an der Macht

Sie lesen gerade:

Auf den Tag genau vor 53 Jahren: Castro an der Macht

Schriftgrösse Aa Aa

Am 16. Februar 1959 wird Fidel Castro als Regierungschef von Kuba vereidigt und beginnt seine fast 50jährige Herrschaft auf der Karibikinsel. Schon als Student hatte sich Castro als Revolutionär am bewaffneten Kampf für den Umsturz in der Dominikanischen Republik und in Kolumbien beteiligt.
1953 hatte Castro den Aufstand gegen den von den USA unterstützten Diktator Fulgencia Batista angeführt. Der Coup misslang und Castro kam ins Gefängnis, wurde dann aber von Batista begnadigt.
Zusammen mit seinem Bruder Raul ging Castro nach Mexiko und schloss sich der Bewegung von Ernesto ‘Che’ Guevara an. Als Gruppe kamen sie nach Kuba zurück, und es gelang ihnen schliesslich doch, Diktator Batista ins Exil zu schicken.
Wegen seines Charisma erschien Fidel Castro als der ideale Kanidat an der Spitze der neuen Regierung.
Von 1959 bis 1976 Regierungschef änderte Castro dann seinen Titel und blieb bis 2008 an der Spitze des Staates, bevor er aus gesundheitlichen Gründen die Macht an seinen Bruder Raul übergab.

Auch an einem 16. Februar: Litauen erklärt seine Unabhängigkeit (1918), der Archäologe Howard Carter öffnet das Grab des Pharao Tuanachamun (1923), Kyoto Protocol gegen den Klimawandet tritt in Kraft (2005).

Am 16. Februar geboren: Kim Jong-il (1941-2012), Ice-T (1958), John McEnroe (1959), Grit Breuer (1972), Nina Saurugg (1976), Valentino Rossi (1979)