Eilmeldung

Eilmeldung

Radiosender Echo Moskau fürchtet um seine Unabhängigkeit

Sie lesen gerade:

Radiosender Echo Moskau fürchtet um seine Unabhängigkeit

Schriftgrösse Aa Aa

In Russland muss der kremlkritische Radiosender Echo Moskau um seine Zukunft bangen. Auf Druck der staatlich kontrollierten Holding Gazprom-Media musste der prominente Chefredakteur Alexej Wenediktow seinen Posten im Aufsichtsrat des Senders räumen. Er bleibe aber weiter als Chefredakteur im Amt, teilte Wenediktow am Dienstag mit: “Es ist sehr wahrscheinlich, dass gewisse Leute im Kreml versuchen wollen, die Kontrolle über die Berichterstattung zu erlangen, um zu kontrollieren, was gesendet wird. Das ist eine Möglichkeit.”

Radio Echo Moskau gilt als eine der letzten Bastionen freier Meinungsäußerung in Russland, der Sender befindet sich jedoch unter Kontrolle der staatlichen Holding Gazprom-Media, die mit 66 Prozent Hauptaktionär des Radiosenders ist. Echo Moskau teilte mit, an seiner redaktionellen Linie festhalten zu wollen.