Eilmeldung

Eilmeldung

Großbritannien kämpft um Schottland

Sie lesen gerade:

Großbritannien kämpft um Schottland

Schriftgrösse Aa Aa

Das Vereinigte Königreich kämpft um Schottland. 2014 will Schottland über seine Unabhängigkeit abstimmen. Der britische Premierminister David Cameron will das verhindern und hielt bei seinem Besuch in Edinburgh einen glühenden Appell für die Einheit Großbritanniens.

Schottland sei als Teil Großbritanniens “stärker, reicher, fairer und besser geschützt”, erklärte Cameron.“Natürlich könnte Schottland sich selbst regieren, genauso wie England. Aber wir können es zusammen viel besser. Ich kann und werde eine Liste verschiedener praktischer Gründe für unser Vereinigtes Königreich machen. Es geht aber auch um Gefühle, denn es handelt sich nicht nur um eine Sache des Kopfes, sondern auch des Herzens.”

Die schottische Nationalpartei SNP hatte sich für eine Unabhängigkeit des fünf-Millionen-Einwohnerlandes eingesetzt. Sie führt mit absoluter Mehrheit im Regionalparlament.

Ministerpräsident Alex Salmond unterstrich nach dem Treffen: “Das Referendum ist für die Schotten gedacht. Ich denke, der Premierminister versteht, dass sich die schottische Politik um eine positive Vision für die Zukunft dreht. Es geht um die Menschen, nicht um Prestige.”

Das Referendum soll in dem Jahr stattfinden, in dem Schottland den 700. Jahrestag der Schlacht von Bannockburn feiert. Damals hatte das schottische Heer unter König Robert the Bruce die überlegenen, englischen Invasoren vernichtend geschlagen.