Eilmeldung

Eilmeldung

London und Paris wollen Zusammenarbeit bei Atomkraft intensivieren

Sie lesen gerade:

London und Paris wollen Zusammenarbeit bei Atomkraft intensivieren

Schriftgrösse Aa Aa

Ein britisch-französischer Händedruck: Der britische Premierminister David Cameron ist in Paris mit Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy zusammengetroffen. Hauptthema auf der Agenda waren gemeinsame Atompläne: Ein Vertrag soll künftig die Zusammenarbeit beider Länder bei der zivilen Nutzung der Atomkraft regeln.

“Frankreich und Großbritannien haben eine strategische Wahl getroffen”, sagte Sarkozy bei der gemeinsamen Pressekonferenz, “nämlich die Wahl der Nuklearkraft, der Nuklearenergie. Unsere Zusammenarbeit ist jetzt gut fixiert. Wir werden gleichzeitig in der Nachfolge des Vertrags von Lancaster einen zivilen und einen militärischen Plan entwickeln.” Und Cameron fügte hinzu: “Die wirtschaftliche Zusammenarbeit ist sehr stark. In Frankreich gibt es derzeit starke britische Investitionen und wir profitieren unsererseits von großen französischen Investitionen. Wir wünschen uns beide ein starkes Wachstum in Europa und eine stabile und erfolgreiche Eurozone, und wenn man sich die wirtschaftlichen Auswirkungen unserer Zusammenarbeit ansieht, dann erkennt man die Vorteile für unsere Länder.”

Paris und London wollen künftig vermehrt auf Atomkraftwerke setzen – im Gegensatz zu Deutschland, das den Ausstieg aus der Nuklearenergie plant.