Eilmeldung

Eilmeldung

FBI verhindert Anschlag auf das Kapitol

Sie lesen gerade:

FBI verhindert Anschlag auf das Kapitol

Schriftgrösse Aa Aa

Die US-Polizei hat wahrscheinlich einen Selbstmordanschlag auf das Kapitol in Washington vereitelt. In der Nähe des Gebäudes wurde der Marokkaner Amine El Khalifi festgenommen, den verdeckte FBI-Ermittler zuvor mit einer vermeintlich scharfen Sprengstoffweste ausgestattet hatten. El Khalifi wurde einem Bundesgericht in Virginia vorgeführt und unter Anklage gestellt. Der 29-jährige lebte seit 12 Jahren illegal in den USA; die Polizei hatte ihn mehr als ein Jahr lang beobachtet.

“Auch wenn das Terrornetzwerk Al-Kaida in Pakistan und Afghanistan zerschlagen ist, gibt es noch Leute in den USA, die schnell zu Terroristen werden können”, erklärt der frühere nationale Sicherheitsberater im Weißen Haus, Richard Clark, “ohne dass irgendwelche Kommunikationskanäle zu Al-Kaida existieren.”

Mehrere Beamte durchsuchten das Haus des Verdächtigen in Virginia. Wie das Justizministerium mitteilte, hatte El Khalifi Kontakt zu extremistischen Gruppen gesucht und seine Bereitschaft zum “Krieg” kundgetan. Daraufhin gaben sich Undercover-Agenten als Al-Kaida-Mitglieder aus und lockten den Mann in die Falle.