Eilmeldung

Eilmeldung

Wieder iranische Kriegsschiffe im Mittelmeer

Sie lesen gerade:

Wieder iranische Kriegsschiffe im Mittelmeer

Schriftgrösse Aa Aa

Zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres hat der Iran Kriegsschiffe ins Mittelmeer entsandt. Laut zunächst unbestätigten Berichten soll es sich um einen Zerstörer und ein Versorgungsschiff handeln. Bereits im Februar des Vorjahres waren erstmals seit dem Sturz des Schah zwei iranische Kriegsschiffe durch das Mittelmeer gefahren. Teheran hatte damals von einer “normalen Angelegenheit” und sogar von einer “Botschaft des Friedens und der Freundschaft” gesprochen.

Die Schiffe passierten den Suezkanal und gelangten dann ins Mittelmeer. Vermutlich nehmen sie wie schon beim letzten Mal Kurs auf die syrische Küste. Vor allem Israel ist alarmiert. Verteidigungsminister Ehud Barak, derzeit auf Staatsbesuch in Japan, zeichnete ein Schreckensszenario: “Ich habe das Gefühl, wenn dieses extrem radikale Regime tatsächlich Atomwaffen bekommt, wird es gegen jeden Umsturz immun, es hat dann dieselbe Art der Immunität, die Nordkoreas Präsident Kim Jong Il in dieser Region hier hatte.”

Schon im Vorjahr hatte Israel seine Marine in Alarmbereitschaft versetzt. Das Land fühlt sich durch das iranische Atomprogramm direkt bedroht. Aber auch Europa ist wachsam: Der britische Außenminister warnte vor einem nuklearen Wettrüsten und einem neuen Kalten Krieg im Nahen Osten.