Eilmeldung

Eilmeldung

Chinesischer Autohersteller wagt den Sprung nach Europa

Sie lesen gerade:

Chinesischer Autohersteller wagt den Sprung nach Europa

Schriftgrösse Aa Aa

Der chinesische Autobauer Great Wall drängt auf den europäischen Markt, und zwar von einem gemeinsam mit Litex betriebenen Werk in Bulgarien aus. Die Eröffnung des ersten Werks auf europäischem Boden wurde angemessen zelebriert: Die Spitzen von Great Wall schnitten das symbolische Band durch. Bis Ende des Jahres will das Unternehmen drei Fahrzeugmodelle anbieten, darunter einen Geländewagen. “Die Qualität unserer Produkte ist die beste in China”, erklärte Präsidentin Wang Fengying, “darum sind wir zuversichtlich, dass wir mit dieser Qualität und den moderaten Preisen am bulgarischen wie auch am europäischen Markt erfolgreich sein werden.”

Schon seit November werden in dem Werk testweise Autos zusammengeschraubt. Die Arbeiter freuen sich über die neue Herausforderung. “Ich bin glücklich, hier zu arbeiten”, meint einer von ihnen, “und ich freue mich, dass Bulgarien für seine Autos bekannt wird.” 4000 Wagen sollen im ersten Jahr vom Band rollen. Zunächst werden sie in Bulgarien und den Nachbarländern verkauft. Aber schon in drei bis fünf Jahren plant Great Wall, mehr verschiedene Modelle in allen europäischen Ländern anzubieten.