Eilmeldung

Eilmeldung

Syrien: Rotes Kreuz fordert Waffenpause

Sie lesen gerade:

Syrien: Rotes Kreuz fordert Waffenpause

Schriftgrösse Aa Aa

Die humanitäre Lage in Syrien ist vielerorts schlicht katastrophal. In Idlib etwa standen die Menschen erneut in langen Schlangen an, um Brot zu bekommen. Derweil geht das Blutvergießen unvermindert weiter.

Das Internationale Rote Kreuz bemüht sich um eine Waffenpause. In einer Mitteilung fordert die Organisation die Regierung in Syrien nun auf, mindestens für zwei Stunden am Tag eine Waffenruhe einzurichten. Dann hätten die Helfer Zeit, Hilfslieferungen an die Menschen zu verteilen und Verletzte aus den umkämpften Gebieten zu bringen.

Laut Medienberichten berieten jetzt Vertreter des Roten Kreuzes in Genf mit Repräsentanten der syrischen Rebellen und der Regierung über eine Waffenpause. Russland forderte unterdessen, ein UN-Sondergesandter müsse die Sicherheit der Hilfstransporte gewährleisten.