Eilmeldung

Eilmeldung

Wahlen in Russland 2012: Kandidaten

Sie lesen gerade:

Wahlen in Russland 2012: Kandidaten

Schriftgrösse Aa Aa

Wladimir Putin


Wladimir Putin (59) ist Ministerpräsident und Vorsitzender der Regierungspartei Geeintes Russland. Er war zuvor schon zwei Amtszeiten lang russischer Präsident – von 2000 bis 2004 und von 2004 bis 2008. Danach durfte er nach der Verfassung kein drittes Mal antreten. Während seiner beiden Amtszeiten hat Putin vor allem auf einen starken, zentralistischen Staat gebaut, der nach dem “Chaos” der Jelzin-Ära den Menschen einen besseren Lebensstandard ermöglichen sollte. Als Verdienst wird Putin die Beilegung der Kämpfe in Tschetschenien angerechnet, die Situation im Kaukasus hat sich von einem Krieg zu einem latent schwelenden Konflikt entwickelt. Andererseits wird Putin für den Mangel an Demokratie in Russland verantwortlich gemacht, für die Abschaffung der Wahlen der Gouverneure in den Regionen und für die Inhaftierung des oppositionellen Oligarchen Michail Khodorkowski. Auch der Postentausch mit dem Noch-Präsidenten Dmitri Medwedew wird Putin von vielen Russen als undemokratisches Vorgehen angekreidet.
Wladimir Putin hat lange Jahre in der DDR gelebt und spricht gut Deutsch spricht. Er ist seit 1983 mit der Deutschlehrerin Ljudmila Schkrebnewa verheiratet. Das Ehepaar hat zwei Töchter: Maria , die 1985 in Leningrad) geboren ist, und Jekaterina – geboren 1986 in Dresden.


Wladimir Putin – www.putin2012.ru


Gennady Sjuganow


Gennady Sjuganow (67) ist der Vorsitzende der Kommunistischen Partei der russischen Föderation und leitet auch die Fraktion der Kommunisten in der Duma. Der Kommunistenführer tritt zum vierten Mal bei einer Präsidentschaftswahl an. Er hat das Image des “ewigen Zeiten”, denn 1996, 2000 und 2008 erreichte Sjuganow den zweiten Platz bei den Wahlen. Sjuganow tritt für eine Föderation mit Weissrussland ein und will die Energiekonzerne und die wichtigsten Indusrtiebetriebe des Landes nationalisieren.
Sjuganow ist seit Jahrzehnten mit seiner Frau Nadeschda verheiratet, die beiden haben einen Sohn und eine Tochter sowie drei Enkelkinder.


Gennady Sjuganow – www.zyuganov.kprf.ru




Wladimir Schirinowski


Wladimir Schirinowski (65) ist Vorsitzender der rechtsextremen Liberaldemokratischen Partei Russlands (LDPR) und Fraktionsführer seiner Partei in der Duma. Schon seit 1991 tritt Schirinowski bei den russischen Präsidentschaftswahlen an. Sein bestes Ergebnis erzielte er 2008 – er kam mit 9,35% auf den dritten Platz. Markenzeichen von Schirinowski sind seine Pöbeleien und Prügeleien, der rechtsextreme Populist nimmt kein Blatt vor den Mund. Trotz seiner jüdischen Herkunft – Schirinowskis Vater war ein polnischer Jude mit dem Namen Edelstein – vertritt Schirinowski anti-semitische Ansichten und ist mit dem französischen Rechtsextremen Urgestein Jean-Marie Le Pen befreundet.
Wladimir Schirinowski ist seit den 70er Jahren mit der Biologin Galina Alexandrowna Lebedewa verheiratet, ihr Sohn Igor Lebedew ist Duma-Abgeordneter für die Partei seines Vaters.



Wladimir Schirinowski – zhirinovskiy2012.ru




Sergei Mironow


Sergei Mironow (59) ist Vorsitzender der kremlnahen Partei Gerechtes Russland und Fraktionschef in der Duma. Er ist schon 2004 bei den Präsidentschaftswahlen angetreten, hat aber nur 0.75% der Stimmen erreicht. Mironow war bis Mai 2011 Präsident des russischen Föderationsrates. Seine politischen Ansichten sind sozialdemokratisch – ursprünglich arbeitete Mironows Partei mit der Regierungspartei zusammen, doch später versuchte sie, sich vom Gespann Putin-Medwedew abzugrenzen.
Sergei Mironow ist zum dritten Mal verheiratet – jetzt mit seiner ehemaligen Praktikantin Irina Mironowa, für die er seine zweite Ehefrau, Ljubow Iwanowna, verlassen hat.



Sergei Mironow – mironov.ru




Michail Prochorow


Michail Prochorow(46) ist ein russischer Unternehmer, dessen Vermögen auf 18,5 Milliarden Euro geschätzt wird. 2009 war Prochorow sogar der reichste Mann Russlands. Prochorow ist auch der Eigentümer der NBA Basketballmannschaft der “New Jersey Nets”. Er gehört keiner politischen Partei an, seit er aus seiner eigenen Partei Rechte Sache ausgetreten ist, nachdem er sich mit den Parteigenossen überworfen hatte. Prochorow tritt für eine Annäherung Russlands an die EU – vor allem im Bereich der Wirtschaft ein. Im Wahlkampf hat er auch erklärt, dass er den inhaftierten Oligarchen Michail Khodorkowski aus der Haft entlassen würde. Dennoch meinen Kritiker, Prochorow sei eine Marionette Putins.
Der 2.04m-Mann spielt in seiner Freizeit – wie könnte es anders sein – Basketball.


Michail Prochorow – mdp2012.ru