Eilmeldung

Eilmeldung

Was wusste Dominique, der IWF-Chef, von „Dodo, dem Salzhering“?

Sie lesen gerade:

Was wusste Dominique, der IWF-Chef, von „Dodo, dem Salzhering“?

Schriftgrösse Aa Aa

Der frühere IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn ist in Polizeigewahrsam zu illegalen Sex-Partys befragt worden. Der 62-Jährige steht unter dem Verdacht, als regelmäßiger Kunde von Prostituierten an schwerer bandenmäßiger Zuhälterei beteiligt gewesen zu sein.

Dabei geht es vor allem um die Frage – war Strauss-Kahn bei den gesponserten Partys in Lille, Paris, Brüssel und Washington bewusst, dass die beteiligten Frauen Prostituierte waren?

Ein Nachtclubbesitzer aus Belgien – er hört auf den Namen „Dodo, der Salzhering“ – brachte die Frauen bei, um die ein Kreis von Geschäftsleuten und lokalen Honoratioren in einem Luxushotel in der nordfranzösischen Stadt Lille „freizügige Abende“ organisierte, wie der ehemalige Präsidiable Strauss-Kahn das nennt.

DSK war über ein New Yorker Zimmermädchen gestolpert, das seine angeblichen Annäherungsversuche nicht schätzte.

mit dpa