Eilmeldung

Eilmeldung

Ukrainische Eurovisions-Sängerin rassistisch beleidigt

Sie lesen gerade:

Ukrainische Eurovisions-Sängerin rassistisch beleidigt

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Mitglied der nationalistischen ukrainischen Partei “Svoboda” hat die Sängerin Gaitana rassistisch beleidigt. Die in der Ukraine bekannte Sängerin sei – so wörtlich – “wegen ihrer Hautfarbe eine schlechte Wahl, das Land beim Schlagerwettbewerb der Eurovision am 26. Mai in Aserbaidschan zu repräsentieren”. Gaitana ist afrikanischer Abstammung. Gegenüber euronews sagte sie, es gehe nicht nur um sie. Es gehe um jeden, der sich auf der Welt frei fühle, der frei sein wolle. Es sei eine Schande, dass “Svoboda” derartige rassistische Dinge sage. Das ruiniere den Ruf der Ukraine in Europa und in der Welt. Auch Boxweltmeister und Führungsmitglied der Partei “Udar” Vitaliy Klitschko verurteilte die Aussage. Diejenigen, die über derartige Nationalismen wie Sprache spekulierten, hätten keine Perspektive. Sie wollten wohl lediglich schnelle politische Erfolge, aber eine Perspektive hätten sie nicht. Jana Salakhova von der Internationalen Migrationsorganisation sagte, im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern habe die Ukraine keine Gesetzgebung im Hinblick auf Rassismus und Fremdenfeindlichkeit, die es erlaube, die Schuldigen zu verurteilen und eine Gesellschaft zu entwickeln, die verantwortungsvoll handle und verantwortungsvoll mit ihren Worten umgehe.