Eilmeldung

Eilmeldung

Blutiger Morgen: Rund 30 Anschläge im Irak

Sie lesen gerade:

Blutiger Morgen: Rund 30 Anschläge im Irak

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer Serie von Anschlägen im Irak sind nach Angaben der Sicherheitskräfte mehr als sechzig Menschen ums Leben gekommen und weit über hundert verletzt worden.
 
Bis zu Mittag registrierte die Polizei rund dreißig Vorfälle, die Liste liest sich wie eine Horror-Story: Zahlreiche Auto- und Straßenbomben explodierten an diesem Morgen in Bagdad und in anderen Ortschaften vor allem im Norden des Landes und östlich der Hauptstadt. Zudem schossen Bewaffnete auf Kontrollposten und Polizeistreifen. 
 
In der Provinz Salah al-Din wurde nach den Anschlägen eine Ausgangsspere verhängt. Die Gewalt ist nach dem Abzug der US-Streitkräfte wieder aufgeflammt. Zudem steckt die Regierung durch die wachsenden Spannungen zwischen Schiiten und Sunniten in einer tiefen Krise.