Eilmeldung

Eilmeldung

Journalisten in Syrien getötet

Sie lesen gerade:

Journalisten in Syrien getötet

Schriftgrösse Aa Aa

Die syrische Stadt Homs ist im Raketen- und Granatenhagel. Die Hochburg des Widerstands gegen den Präsidenten ist seit drei Wochen unter Beschuss durch die Armee. Dabei kamen bislang hunderte Zivilisten um. Auch westliche Journalisten starben. Ein französischer Fotograf und die für die britische Sunday Times tätige Amerikanerin Marie Colvin. Großbritanniens Premierminister David Cameron würdigte die Reporterin bei einer Rede im Parlament als absolute Koryphäe. Was geschehen sei, sei nicht nur eine Tragödie, sondern könne als ein weiterer bösartiger Akt der syrischen Regierung bezeichnet werden. Außerdem wurden ein britischer und zwei französische Journalisten schwer verletzt. Über die ein soziales Netzwerk baten sie um Hilfe.