Eilmeldung

Eilmeldung

Merkel und Juncker sind für Griechenland vorsichtig optimistisch

Sie lesen gerade:

Merkel und Juncker sind für Griechenland vorsichtig optimistisch

Schriftgrösse Aa Aa

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel ist in Stralsund mit dem Chef der Euro-Gruppe, Jean-Claude Juncker zusammengetroffen. Dabei ging es um die Vorbereitung des EU-Gipfels Anfang März und natürlich um die Griechenland-Krise – und sowohl Merkel als auch Juncker zeigten sich diesbezüglich optimistisch. “Wir verfolgen jetzt natürlich, dass die freiwillige Umschuldung, die für uns alle ein Neuland ist und für Griechenland natürlich auch ein ganz besonders wichtiger Schritt, gut abläuft”, sagte Merkel, “und anschließend dann auch die Tranchen für das zweite Griechenland-Programm freigegeben werden können unter der Maßgabe natürlich dass Griechenland seinen Verpflichtungen auch nachkommt.” Jean-Claude Juncker erklärte, er sei hoffnungsvoll, “weil ich den Eindruck habe, dass die griechische Regierung unter Leitung von Premierminister Papademos ihre Aufgaben sehr ernst nimmt.”

Am Montag berät der Deutsche Bundestag in einer Sondersitzung über das Hilfspaket für Athen. Die Abgeordneten werden ihre Zustimmung vermutlich an harte Bedingungen knüpfen, wie etwa positive Griechenland-Quartalsberichte der EU-Troika.