Eilmeldung

Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Um den Animationsoscar buhlen Chico und Rita, Katze, Panda, Echse & Co


Kultur

Um den Animationsoscar buhlen Chico und Rita, Katze, Panda, Echse & Co

Auch der beste Animationsstreifen wird bei der Oscar-Verleihung mit einer goldenen Statue bedacht. Fünf Bewerber sind im Rennen, darunter auch zwei europäische Anwärter. Die spanische Produktion “Chico & Rita” ist eine Hommage an die Liebe, den Jazz, vor allem aber an die kubanische Musik der 40er Jahre. In einem Nachtclub in Havanna begegnen sich der Barpianist und die Sängerin. Es ist Liebe auf den ersten Blick und der Beginn einer leidenschaftlichen musikalischen Reise von Kuba über New Work bis nach Las Vegas. Der Film ist ein Gemeinschaftsprojekt des anerkannten spanischen Regisseurs Fernando Trueba und des Designers und Illustrators Javier Mariscal.
Ebenfalls auf der Bewerberliste steht das Schwergewicht “Kung Fu Panda 2”, einer der großen Publikumshits des vergangenen Jahres. In der Fortsetzung versuchen der träge Bär und seine Freunde, China vor einem bösen zu Pfau retten. Die Filmstars Dustin Hoffman, Jack Black und Angelina Jolie gaben wiederum ihre Stimmen. Doch neben dem Hollywoodglanz ist noch etwas anderes wichtig, betont Regisseurin Jennifer Yuh Nelson, auf die Story kommt es an.
Ebenfalls im Tierreich angesiedelt ist der andere große Kassenhit des vergangenen Jahres “Rango”. Hollywood-Darling Johnny Depp verlieh der Echse im Hawaihemd seine Stimme und diente Regisseur Gore Verbinski ganz allgemein als Vorlage für die Hauptfigur. Die beiden kannten sich bereits gut, nach zwei gemeinsamen “Fluch der Karibik”-Filmen.
Der Bewerber “Puss in Boots”, bescherte dem beliebten gestiefelten Kater aus “Shrek” eine Solokarriere. Antonio Banderas sprach die rasante Mietze, Salma Hayek stand ihm zur Seite. Regie führte Chris Miller, der bereits bei “Shrek 3” am Ruder stand.
Auch in der französischen Produktion “Une vie de chat” geht es um eine Katze. Doch der Stil des Streifens ist ein ganz anderer, liebevoll handgemachter Zeichentrick aus dem Hause Folimage. Regie führte der Gründer des renommierten französische Animationsstudios, Jean-Loup Felicioli.
Ob nun Chico und Rita den Oscar bekommen oder Panda, Katze und Co erfahren wir in der Nacht vom Sonntag auf Montag.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel
Jahrhunderttenor Jonas Kaufmann an der Wiener Staatsoper

musica

Jahrhunderttenor Jonas Kaufmann an der Wiener Staatsoper