Eilmeldung

Eilmeldung

Proteste gegen Putin in St. Petersburg

Sie lesen gerade:

Proteste gegen Putin in St. Petersburg

Schriftgrösse Aa Aa

Tausende Gegner des Präsidentschaftskandidaten Wladimir Putin haben eine Woche vor der Wahl bei einem Protestmarsch in St. Petersburg eine ehrliche Abstimmung gefordert.

Regierungschef Putin will sich zum dritten Mal (nach 2000 und 2004) in das höchste Staatsamt wählen lassen.

Die Organisatoren sprachen von 15.000 Teilnehmern beim Protestmarsch, die Polizei von 2500. Unter ihnen war auch Kremlgegner und Ex-Schachweltmeister Garri Kasparow.

Die Opposition hat für den Fall von Putins Sieg zu landesweiten Massenprotesten aufgerufen.

Um Manipulationsvorwürfen entgegenzuwirken, ließ die Staatsmacht in den Wahllokalen Kameras anbringen. Der Wahlvorgang wird mit Statisten bereits geprobt, damit am 4. März alles klappt.