Eilmeldung

Eilmeldung

Homs weiterhin unter Beschuss  

Sie lesen gerade:

Homs weiterhin unter Beschuss  

Schriftgrösse Aa Aa

Auch nach der Abstimmung über die Verfassungsreform liegt die Stadt Homs in Syrien weiterhin unter Beschuss. Amateuraufnahmen zeigen wie die Regierung
in der Protesthochburg ihre Offensive weiterhin fortsetzt. Augenzeugen berichten besonders in den sunnitischen Gegenden der Stadt von einem Dauerbeschuss. Der Innenminister Ibrahim Al-Shaar bestätigte aber dennoch die erfolgreiche Wahlbeteiligung:
 
“In den Provinzen, die als “heiße Provinzen” bezeichnet werden, wie zum Beispiel Homs, gibt es Gegenden in denen Bewaffnete die Menschen von den Wahlstationen abgehalten haben. In anderen Gegenden wurden hingegen zahlreiche Einwohner dabei beobachtet, wie sie ohne Probleme ganz normal wählen gehen konnten.”
 
Von den gut 15 Millionen Wahlberechtigten haben laut Medienberichten eigentlich nur die Bürger in Damaskus wirklich teilgenommen. Die Opposition machte sich über den Urnengang lustig, auf ihren Wahlzetteln beleidigten sie den Präsidenten und die Regierung.