Eilmeldung

Eilmeldung

Offenbar Stichwahl im Senegal

Sie lesen gerade:

Offenbar Stichwahl im Senegal

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Präsidentschaftswahl im Senegal zeichnet sich nach Oppositionsangaben eine Stichwahl ab. Herausforderer und Ex-Regierungschef Macky Sall gab sich einen Tag nach der ersten Wahlrunde optimistisch. “Wir haben die größten Wahlkreise des Landes gewonnen”, hieß es auf seiner Internetseite. Unter den 14 Bewerbern für das höchste Staatsamt hat Sall vermutlich die größten Chancen in die Stichwahl zu kommen. Erste Ergebnisse werden am Dienstag erwartet.

Die Wahlbeteiligung war hoch. Von den rund 5,3 Millionen registrierten Wählern gaben mehr als 60 Prozent ihre Stimme ab.

Ein Wähler erklärte: “Die Senegalesen sind weise, die Menschen haben massiv gewählt. Der Präsident dachte, er würde in der ersten Runde gewinnen, aber die Menschen haben ihm gezeigt, dass wir genug von ihm haben und dass er gehen kann.”

Der umstrittene Präsident Abdoulaye Wade stellte sich ein drittes Mal zur Wahl, obwohl das die Verfassung eigentlich verbietet. Der Urnengang in dem westafrikanischen Land verlief entgegen Befürchtungen friedlich.