Eilmeldung

Eilmeldung

Michael Prochorow - Präsidentschaftskandidat

Sie lesen gerade:

Michael Prochorow - Präsidentschaftskandidat

Schriftgrösse Aa Aa

Er ist mit Sicherheit der reichste unter den russischen Präsidentschaftskandidaten. Michael Dimitrijewitsch Prochorow. Das Wirtschaftsmagazin “Forbes” setzte ihn 2009 auf den 40. Platz der Reichsten weltweit und schätzte sein Vermögen 2011 auf 18,5 Milliarden Dollar. So reich geworden ist der 46jährige mit Nickel- und Goldunternehmen. Der zwei Meter vier große Basketballfan kaufte sich vor gut zwei Jahren den NBA-Verein New Jersey Nets.
Eine Partei hat er für die Präsidentschaftskandidatur nicht hinter sich. Aber das ist bei soviel Geld wohl auch nicht nötig.
2011 zeigte er sich für knapp drei Monate als Parteichef der vom Kreml wohlgelittenen Partei “Rechte Sache”. Im September trat er aber schon wieder aus und bezeichnete die Partei als eine “Marionetten-Projekt des Kreml.”
Die für die Nominierung als Präsidentschaftskandidat notwendigen Unterschriften bekam er problemlos zusammen. Sie wurden auch – anders als bei anderen Bewerbern – alle anerkannt.
Der Unternehmer bezeichnet sich als “ultraliberal”. Er will die gesetzliche Arbeitswoche in Russland auf 60 Stunden verlängern, die Wehrpflicht abschaffen und die Archive aus den frühen Sowjetjahren öffnen lassen. Den russischen Rubel will er durch den Euro ersetzen und erreichen, dass die Russen visafrei durch die EU und den Schengenraum reisen dürfen.
Den Unternehmer Chodorkowski, der laut Urteil noch bis 2016 im Straflager sitzen soll, will er begnadigen.
In Frankreich war er 2007 bei einer Polizeiaktion gegen Prostitution festgenommen worden. Aber das nimmt dem Junggesellen kein Wähler übel.
Da zählt schon eher der Vorwurf, er sei in Wirklichkeit ein Freund Putins, der nur antreten, um echten Oppositionskandidaten Stimmen zu stehlen.