Eilmeldung

Eilmeldung

Stromlose "Costa Allegra" wird abgeschleppt

Sie lesen gerade:

Stromlose "Costa Allegra" wird abgeschleppt

Schriftgrösse Aa Aa

Das im Indischen Ozean havarierte Kreuzfahrtschiff Costa Allegra soll von einem französischen Fischerboot und zwei Schleppern direkt nach Mahé, der Hauptinsel der Seychellen im Indischen Ozean gezogen werden. Das fahruntüchtige Schiff könnte am Donnerstag mitsamt den rund 1000 Menschen an Bord in Mahé ankommen, berichtet die italienische Reederei Costa Crociere, der die Allegra gehört.

Das Schiff war auf dem Weg von Madagaskar in Richtung Norden, als im Maschinenraum ein Brand ausbrach und die Stromversorgung zerstörte. Costa-Kommandant Giorgio Moretti sagte: “Nachdem das Feuer gelöscht und die Notsituation vorbei waren, entschied sich der Kapitän des Schiffs, die Passagiere auf den Außendecks zu versammeln. Im Inneren konnte man nicht bleiben, da nach dem Stromausfall das Licht und die Klimaanlagen nicht mehr funktionierten.”

Erst vor rund anderthalb Monaten war das Costa-Schiff Concordia vor der italienischen Insel Giglio havariert. 25 Menschen kamen dabei ums Leben, sieben werden noch vermisst.