Eilmeldung

Eilmeldung

Deutschland gegen Frankreich: Ohne Lahm echter Test

Sie lesen gerade:

Deutschland gegen Frankreich: Ohne Lahm echter Test

Schriftgrösse Aa Aa

Im Bremer Weserstadion trifft Deutschland zum Freundschaftsspiel auf Konkurrent Frankreich. Die Partie könnte zu einem echten Test werden, schließliche fällt Phillip Lahm wegen einer Schleimbeutelentzündung aus, dafür tritt Frank Ribery auf der Gegenseite an. Auch Bastian Schweinsteiger, Lukas Podolski und Per Mertesacker sind nicht dabei, dennoch hat Frankreich Respekt:

“Wir wissen, dass Deutschland ein großartiges Team ist, ein starkes Team. Ich erwarte von meiner Mannschaft, dass sie seit langer Zeit mal wieder überzeugend ist. Wir müssen besser sein, als wir es für lange Zeit waren”, sagt der französische Trainer Laurent Blanc.

Die Franzosen könnten zum harten Brocken werden, obwohl sie auf wichtige Spieler wie den Real Madrid Stürmer Karim Benzema und Loic Remy verzichten müssen. Mit dabei ist aber Stürmer Olivier Giroud, der mit 16 Toren zu den Spitzen-Torjägern zählt.

Auch England muss in der Partie gegen die Niederlande auf wichtige Spieler verzichten:
Weder Wayne Rooney noch Tom Cleverley waren rechtzeitig wieder fit. Trainer Stuart Pearce bleibt dennoch zuversichtlich:

“Wir müssen in die Partie mit Sebstbewusstsein gehen. Und rauskommen sollten wir mit einem noch besseren Gefühl. Und hoffentlich mit einem guten Ergebnis. Keine Frage, wir stellen uns selbst gegen eines der besten Teams von Europa auf die Probe. Aber wir freuen uns auf das Spiel, bestimmt ein fantastisches Spiel und ich denke eine großartige Möglichkeit für viele unserer Spieler, ob jung oder alt.”

Eine weitere Partie findet in Malaga zwischen dem Welt- und Europameister Spanien und Venezuela statt. Die Europäer nehmen das Match aber alles andere als auf die leichte Schulter, bestätigt Trainer Vincente del Bosque:

“Sie kommen im FIFA-Ranking immer höher, sie haben sich beim Copa America verbessert, sie führen bei der Qualifikation für Brasilien 2014. Sie haben sehr gute Spieler, Spieler die auch außerhalb von Venezuela spielen und das macht sie stärker.”

Beim deutschen EM-Auftaktgegner Portugal werden sich wieder einmal alle Augen auf Cristiano Ronaldo richten. Nationalcoach Paulo Bento will sich aber nicht nur auf ihn verlassen, er setzt deshalb auch den bislang unbekannten Nélson Oliveira ein.

In der Partie Russland gegen Dänemark erwartet Angreifer Roman Pavlyuchenko ein schweres Spiel, wie er im Vorfeld sagte. Obwohl die Mannschaft keinen großen Name habe, schätzt er deren Leistung sehr stark ein.