Eilmeldung

Eilmeldung

Russlands Ruf nach Putin

Sie lesen gerade:

Russlands Ruf nach Putin

Schriftgrösse Aa Aa

Der derzeitige russische Ministerpräsident Wladimir Putin wird Umfragen zufolge die Präsidentenwahl am kommenden Sonntag gewinnen. Den Angaben eines staatlchen Meinungsforschungsinstituts zufolge liegt Putin bei knapp 60 Prozent der Stimmen und könnte damit bereits in der ersten Runde gewinnen.

Viele Russen scheinen genau zu wissen, warum Putin wieder Präsident werden soll. So zum Beispiel die 95jährige Vera Smirnova. Sie ist überzeugt, dass sie ihren sozialen Status Putins erster Amtszeit als Staatspräsident zu verdanken hat. Sie wird ihn wieder wählen:

“Ich bin froh in Frieden leben zu können. Ich habe alles für ein angenehmes Leben. Eine warme Wohnung, zu essen und eine gute Rente.”

Der kommunistische Kandidat Gennadi Sjuganow liegt in der Umfrage mit knapp 15 Prozent auf dem zweiten Platz. Der Milliardär Mikail Prokorow würde demnach mit 8,7 Prozent der Stimmen auf Platz drei landen.

Der Journalist Maxim Shewtchenko sieht in Putin gar den Bewahrer russischer Durchsetzungskraft:

“Auch wenn Putin sicher Fehler gemacht hat ist er doch der beste Politiker für Russland. Er wird die Entwicklung unseres Landes vorantreiben und für eine wahre Unabhängigkeit Russlands sorgen.”

In der nordöstlichsten Provinz Russlands, Okrug, können die Menschen bereits seit dem
17. Februar ihre Stimmen abgeben. Es ist die einzige russische Provinz, die seit dem Verkauf Alaskas an die USA in der westlichen Hemisphäre liegt.