Eilmeldung

Eilmeldung

Griechen wollen keinen Sparkommissar der EU

Sie lesen gerade:

Griechen wollen keinen Sparkommissar der EU

Schriftgrösse Aa Aa

Wegsingen lässt sich die Krise zwar nicht, aber immerhin spendet die Musik ein wenig Trost in düsteren Zeiten. Nach einem Tag, an dem wieder Zehntausende Griechen gegen die Sparmaßnahmen der Regierung demonstrierten, gab es zu den Protesten auch ein kleines Konzert vor dem Parlament in Athen.

Unterdessen wies der griechische Regierungschef Lucas Papademos in Brüssel die Idee eines Aufbaukommissars der EU für Griechenland ab, wie ihn der Chef der Eurogruppe, Jean-Claude Juncker vorgeschlagen hatte. Jetzt sagte Papademos:

“Unser neues Wirtschaftsprogramm wird von der griechischen Regierung und den griechischen Behörden umgesetzt. Ich denke, unsere eigene Arbeit in Abstimmung mit der EU-Kommission wird ausreichend sein, um die wirksame Umsetzung des Wirtschaftsprogramms
zu garantieren.”

Auch EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso hält nichts von einem Sparkommissar. Die bestehende “Task Force” überwache die Euro-Hilfen für Griechenland zur genüge, so Barroso. Athen muss schwierige Reformen umsetzen, um die maximal 130 Milliarden Euro Hilfsgelder von der EU zu bekommen.