Eilmeldung

Eilmeldung

Humanitäre Hilfe für Homs

Sie lesen gerade:

Humanitäre Hilfe für Homs

Schriftgrösse Aa Aa

Die syrischen Behörden haben dem Internationalen Roten Kreuz grünes Licht gegeben, ab diesen Freitag in der besonders umkämpften Stadt Homs Hilfe zu leisten und Verletzte abzuholen.

Zudem sei geplant, Lebensmittel und Medikamente in das umkämpfte Viertel Baba Amr zu bringen. Auch am Donnerstag kamen bei schweren Gefechten nach Angaben von Aktivisten mindestens 26 Menschen ums Leben.

Ein Sprecher des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz erklärte in Genf: “Die Sicherheitslage in Baba Amr bleibt für das Rote Kreuz und den syrischen Roten Halbmond weiter unklar. Was wir wissen, ist, dass humanitäre Hilfe dringend benötigt wird. Das betrifft Lebensmittel und Wasser. Zudem müssen Verletzte und Kranke in Sicherheit gebracht werden.”

In der Stadt El-Qusair in der Provinz Homs an der Grenze zu Libanon wurden die meisten Krankenhäuser geschlossen oder von der Armee übernommen. Ein Arzt versucht in einer Behelfsunterkunft diejenigen zu behandeln, die nicht in eine staatliche Klinik gehen können.