Eilmeldung

Eilmeldung

Russen wählen neuen Präsidenten

Sie lesen gerade:

Russen wählen neuen Präsidenten

Schriftgrösse Aa Aa

In Russland wird an diesem Sonntag ein neuer Präsident gewählt. In Umfragen liegt der derzeitige Ministerpräsident und Kremlkandidat Wladimir Putin vorn, er könnte schon in der ersten Runde die nötige Mehrheit erreichen. Die Parlamentarische Versammlung des Europarates hat Beobachter geschickt.

Delegationsleiter Tiny Cox sagte, sollte es Beschwerden geben, verfüge die Russische Föderation selbst über genügend Strukturen, um damit umzugehen. Man sei nicht in Moskau, um zu urteilen, sondern um zu beobachten. Das sei hauptsächlich ihre Pflicht und man hoffe, man könne ihr genauso gerecht werden wie bei der Parlamentswahl.

Edward Lee, britischer Parlamentarier und Mitglied des Europarates, meinte, man müsse glauben, was die Präsidentschaftskandidaten selbst sagten. Man gehe davon aus, dass sie die Wahrheit sagten. Das Problem sei aber, ob alle Offiziellen vor Ort dasselbe glaubten, oder ob sie denjenigen gefallen wollten, für die sie arbeiteten.

Ministerpräsident Wladimir Putin gilt als Favorit bei der Wahl. Kritiker werfen ihm allerdings vor, ein Klima der Angst geschaffen zu haben, Druck auf Wähler auszuüben, Gegenkandidaten zu behindern und die Medien zu manipulieren. Putin war bereits von 2000 bis 2008 Präsident.