Eilmeldung

Eilmeldung

Senegal wählt weiter

Sie lesen gerade:

Senegal wählt weiter

Schriftgrösse Aa Aa

Die erste Runde der Präsidentschaftswahlen hat im Senegal keine Klarheit gebracht. Herausforderer Macky Sall konnte sich mit 26,5 Prozent der abgegebenen Stimmen nicht gegen Amtsinhaber Abdoulaye Wade nicht durchsetzen.

“Trotz des an sich guten Errgebnisses des ersten Durchgangs ist die Gefahr der Unterwerfung des Volkswillen noch nicht gebannt. Ich rufe Sie daher zur größtmöglichen Aufmerksamkeit auf, bleiben Sie dabei”, sagte der 50jährige nach Bekanntwerden des Ergebnisses.

Amtsinhaber Wade hatte 34,8 Prozent der Wähler von sich überzeugen können. Am 18. März wird er in einer Stichwahl gegen seinen Herausforderer Mickey Sall antreten. Er hat die 12 übrigen und nun ausgeschiedenen Kandidaten bei der zweiten Wahlrunde um Unterstützung gegeben.

Im Vorfeld der Wahlen hatte es im Senegal immer wieder Proteste gegen die erneute Kandidatur des 85jährigen Wade gegeben. Kritiker halten den Vorgang für gesetzeswidrig.