Eilmeldung

Eilmeldung

Verletzte bei Bombenanschlag in Istanbul

Sie lesen gerade:

Verletzte bei Bombenanschlag in Istanbul

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Bombenanschlag sind in Istanbul 16 Menschen verletzt worden, darunter 15 Polizisten. Der Sprengsatz detonierte in der Nähe der Büros der islamisch-konservativen
Regierungspartei AKP sowie dem islamisch orientierten Unternehmerverband Müsiad im Stadtviertel Sütlüce. Die Bombe war nach ersten Untersuchungen aus Plastiksprengstoff
gebaut und an einem Motorrad befestigt. Sie explodierte unweit eines Mannschaftsbusses der Polizei. Ein Augenzeuge berichtete, er sei auf dem Weg zur Arbeit gewesen. Als er an dem Polizeibus vorbeigekommen sei, habe er die Explosion gehört. Er habe die Reifen explodieren sehen, einen Blitz bemerkt und den Druck der Explosion gespürt. Dann sei man zurückgekehrt und habe die verletzten Polizisten gesehen. Die Beamten waren mit dem Fahrzeug als Wachleute postiert. Sie wurden in Krankenhäuser gebracht. Durch die Wucht der Explosion wurden auch die Scheiben umliegender Gebäude eingedrückt. Euronews-Korrespondent Bora Bayraktar sagt, die Polizei suche nach einem Lieferwagen, der sich in der Nähe befunden habe, als die Bombe explodiert sei. Sie suche nun nach den Verantwortlichen fgfür den Anschlag.