Eilmeldung

Eilmeldung

Kommt Putin um die Stichwahl herum?

Sie lesen gerade:

Kommt Putin um die Stichwahl herum?

Schriftgrösse Aa Aa

In Russland hat die Präsidentschaftswahl begonnen – die Stimmabgabe zieht sich in dem Riesenreich mit mehreren Zeitzonen über fast eine ganze Nacht und einen ganzen Tag hin.

Als Favorit unter den fünf Kandidaten gilt Ex-Präsident Wladimir Putin: Die Frage ist weniger, ob er siegt, als vielmehr, wie hoch er siegt. Letzte Umfragen sagten dem derzeitigen Ministerpräsidenten knapp zwei Drittel der Stimmen vorher, womit er eine Stichwahl umgehen könnte.

Amtsinhaber Dmitri Medwedew verzichtet auf eine Kandidatur und soll, wenn alles nach Plan läuft, mit Putin die Ämter tauschen.

Nach den Betrugsvorwürfen bei der umstrittenen Parlamentswahl im Dezember hat Putin die Installation von zigtausenden Webkameras in den Wahllokalen angeordnet.


110 Millionen Bürger sind an die Urnen gerufen, in einigen Gegenden kommen sie bei bis zu minus 35 Grad zum Wahllokal.

Die Sicherheitsvorkehrungen sind enorm: Fast eine halbe Million Soldaten und Polizisten sollen für den störungsfreien Ablauf der Wahl sorgen. Vor allem in den Großstädten werden die Wähler vor der Stimmabgabe von Metalldetektoren kontrolliert. Im Vorfeld der Wahl hatte es zahlreiche Kundgebungen von Putin-Gegnern und Putin-Anhängern gegeben.
Erste aussagekräftige Ergebnisse werden für die Nacht zum Montag erwartet.