Eilmeldung

Eilmeldung

Tote und Schwerverletzte bei Zugunglück in Polen

Sie lesen gerade:

Tote und Schwerverletzte bei Zugunglück in Polen

Schriftgrösse Aa Aa

In Polen haben die Behörden ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, um die Ursachen des schweres Zugunglücks von Samstagabend zu finden. Mindestens 14 Menschen sind tot, etwa 60 wurden verletzt. Ministerpräsident Donald Tusk eilte noch in der Nacht an den Unfallsort Tusk sagte, es seien auch Ausländer in den Zügen gewesen, diese seien unversehrt.

Bei der Kleinstadt Szczekociny im Süden Polens 80 Kilometer von Krakau entfernt waren die zwei Züge unter nicht geklärten Umständen am Samstag gegen 21 Uhr frontal aufeinandergeprallt.

Bisher ist klar: Der Zug Warschau-Krakau fuhr auf dem falschen Gleis, auf dem ihm der Zug Przemysl-Warschau entgegenkam. Unter den 60 Verletzten sind etwa 30 Schwerverletzte.